Bilbao? Guggenheim-Museum!

Baskenmütze und jede Menge me(e)(h)r

Ein Städte-Trip ins Baskenland zwischen Kunst, Natur, Industrie und Lebensgefühl – Kulinarische Genüsse inklusive.
Bilbao ist eine quirlige Stadt, Zentrum für Kultur und Politik im Baskenland. Das Guggenheim-Museum ist legendär, die neue baskische Küche auch. In Bilbao kann man für Körper und Geist viel Gutes tun.
Bilbao ist irgendwie anders als man sich eine spanische Stadt vorstellt. Das liegt schon an der Lage von Bilbao. Zum einen liegt es in Nordspanien und entspricht schon damit nicht den gängigen (Süd-)Spanien-Klischees. Zum anderen liegt es an der Flussmündung des Ria del Nervión, was Bilbao ermöglichte, viele Jahrhunderte einen florierenden Seehafen zu betreiben. Mit ehemals Exklusiv-Rechten für den Handel nach Amerika.
Also – Bilbao war wohlhabend und geschäftig, aber nicht schön. Dann kam im letzten Jahrhundert Ende der 80er Jahre die Industriekrise, das war die Chance für eine Neuorientierung. Einer der markantesten Ergebnisse: das Guggenheim Museum. Heute ist es Publikumsmagnet für die ganze Region und ein absolutes Highlight in der Stadt, aber nicht das Einzige… ein Guggenheim-Museum alleine macht noch keine schöne Stadt aus.
Neben dem Guggenheim-Museum gibt es in Bilbao noch eine weitere sehr bedeutende Ausstellung: das Museum der Schönen Künste (Museo de Bellas Artes de Bilbao).
Bilbao wurde nicht nur begrünt, sondern man investiert und ließ gute Designer und Architekten „machen“. Die ehemalige Industriestadt Bilbao hat inzwischen ein sympathisches, unverwechselbares Gesicht erhalten. Und ist ohne Einschränkung einen Städte-Trip wert.
Bestimmend für die schöne Altstadt von Bilbao sind die „Sieben Straßen“ (Siete Calles). Sie liegen am rechten Ufer des Ria. Und sind Namensgeber für den Bezirk der Altstadt. Natürlich ist dieser größer als sieben Straßen. Hier findet man moderne und traditionelle Geschäfte, Läden von internationalen Modeketten, Restaurants und Bars. Oder einen kleinen Laden, in dem schon seit über 100 Jahren die berühmten Baskenmützen verkauft werden. Große Teile der Altstadt sind Fußgängerzonen, in denen es sich herrlich bummeln lässt, oder man genießt hier in einem der vielen Lokalitäten die Kunst der modernen oder traditionellen baskischen Küche.
Im südöstlichen Teil der Altstadt und direkt am Fluss gelegen, befindet sich die Markthalle (Mercado de la Ribera) mit ihren bunten Glasfenstern, die unter anderem das Wappen der Stadt, zwei Wölfe, zieren.
Wenige Gehminuten davon entfernt stößt man auf einen schönen grünen Platz, den Jardines Albia. Wer sich unter den großen alten Bäumen auf eine der Bänke setzt, könnte meinen, dass die Zeit stehen geblieben ist.
Lecker, lecker
Gut zu essen, gehört in Bilbao zur Lebenskunst. Das betrifft auch die Gastronomie. In Bilbao gibt es außergewöhnlich viele gute Restaurants. Die jungen baskischen Köche, darunter auch Sterneköche, setzen auf regionale Spezialitäten.
In Bilbao kann man traditionell oder ausgefallen bis gewagt speisen und dies wirklich zu sehr moderaten Preisen. Für viele Feinschmecker ist das alleine schon ein Grund Bilbao einen Besuch abzustatten.
Eine Besonderheit in Bilbao und im Baskenland sind die Pintxos (spanisch: Pinchos). Spanienkenner winken vielleicht ab: „Kennen wir, das sind Tapas“. Pinchos sind aber anders als Tapas. Man könnte sie eher als Canapés bezeichnen, obwohl es das auch nicht ganz trifft.
Pinchos sind kleine Leckereien, wie Meeresfrüchte, Fisch, Salat, Käse, Schinken oder Wurst, meist auf einem Minibaguette oder Weißbrot serviert. Pinchos werden in Bars, Cafés und Kneipen an der Theke ausgelegt, und man bedient sich meist selbst.
Ausflugsmöglichkeiten in direkter Nähe
In der Region rund um Bilbao gibt es viel zu entdecken. Die Landschaft ist vielfältig: Strände, Buchten oder Steilküsten am Atlantik. Oder Berglandschaften mit einzigartiger Flora und Fauna. Eine optimale Gegend für Naturliebhaber.
Für einen Sonntagmorgen lohnt z.B. ein Ausflug ans Meer, einfach mit dem Bus oder dem Fahrrad zu erreichen…zur Belohnung: ein kleines Gläschen und dazu…Pinchos..mmmh..köstlich
Ihre Anne Jansen-Schaffers
Klima im Sommer bei ca. 22 Grad, im Dezember bei ca. 13 Grad
Ein gutes 4 * Hotel im Innenstadtbereich gibt es inkl. Flug ab Düsseldorf ab 320 €