Reiseberichte

Südafrika – keinen Ort verlässt man gern

Galerie

Ich glaube ich bin infiziert vom African Virus……. aber eins nach dem anderen:

Insgesamt haben mich inzwischen 3 Reisen an die Südspitze des afrikanischen Kontinents nach Südafrika geführt und ich könnte immer wieder meine Sachen packen und umgehend in den Flieger nach Kapstadt einsteigen, wenn ich eine Reise nach Südafrika ausarbeite und verkaufe.

Ach, ich komme schon wieder ins Schwärmen…diese tolle Luft, diese wunderbare Landschaft, die überwältigende Tierwelt , die traumhaften Lodges und die gemütlichen, persönlichen Guesthäuser…der einzigartige Ethnomix und die schier unendliche Vielfalt der Freizeitmöglichkeiten. Jede Menge Herzklopfmomente, die das Salz in der Suppe jeder Reise sind. Spannung oder Entspannung – alles ist möglich am Kap.

Mit gesundem Menschenverstand und einer nötigen Vorsicht (die man in allen Teilen der Erde walten lassen sollte) ist alles nicht so schlimm, wie oft beschrieben. Man muss sich wirklich nicht fürchten und sollte seine Reise nach Südafrika unbedingt genießen, ohne ständig auf der Hut sein zu müssen.

Klima: Das Südafrika auf der südlichen Halbkugel liegt, sind die Jahreszeit umgekehrt zu denen der nördlichen Halbkugel. Das Klima am Kap ist ganzjährig mild. Im Sommer angenehme Temperaturen um die 25 – 28 Grad und die Winter sind zwar regenreich, aber niemals frostig, sonder um die 15 Grad.

Geld: Währung ist der Rand, zurzeit mit sehr günstigen Konditionen 10 Rand = 0,70 € April 2014.

Unterkünfte: Es gibt wenig große Hotels in Südafrika. Die Guesthäuser und kleinen Boutique-Hotels in den Regionen an der Gartenroute und in Kapstadt oder Lodges in den Naturparks sind komfortabel und haben oft nicht mehr als 10-20 Zimmer, dafür eine sehr persönliche Atmosphäre.

Meine Guesthausempfehlung in Kapstadt ist von einer Deutschen geführt und liegt ca. 10 Autominuten von der Waterfront entfernt.

Anreise: Es gibt eine Direktverbindung mit Condor ab Frankfurt nach Kapstadt, Flugzeit ca.11 Stunden. Darüber verschiedene Möglichkeiten mit Stops z.B. in Windhoek, Amsterdam oder Dubai.

Die Einreise ist unproblematisch mit dem Reisepass.

Gesundheit: Nur in der Regionen Krüger Nationalpark ist Malariaschutz empfohlen. Weitere Empfehlungen sind Vorsorgeimpfungen, die man auch für andere Reisen haben sollte, wie Polio, Tetanus und Diphterie sowie Hepatitis A.

Sawubona – Willkommen in Südafrika

Ihre Anne Jansen-Schaffers